Chemotherapie: Wenn die Therapie nicht mehr anschlägt

Eigentlich sollte hier jetzt ein trauriger Text stehen, denn mein letzter Befund vom CT vom 20. April 2022 ist mehr schlecht als recht ausgefallen. Lunge und Leber haben wieder zugeschlagen, und zwar richtig doll. Das was alles weg zu sein schien an Metastasen oder in Schach gehalten wurde, war nun wieder da, und das in voller Bandbreite. Die endokrine Therapie scheint nicht mehr zu wirken.

Verschlechterung nach der Corona Impfung


Dennoch gibt es Möglichkeiten, das alles wieder ins Lot zu bringen. Komisch nur, dass jedes Mal nach der Impfung meine körperliche Krebsverfassung sich verschlechtert und die neue Therapie nicht mal 8 Monate gehalten hat. Mein Immunsystem ist meiner Meinung nach zu schwach gewesen, um eine Impfung und eine Krebserkrankung zu bearbeiten. Bereits im Februar hatte ich einen Kreislaufkollaps der sich über Stunden zog und mein allgemeines Wohlbefinden wurde immer schlechter, die Liste der Nebenwirkungen immer länger. Und wie aus dem Nichts steckte ich mich mit Corona im März an, obwohl ich mich immer schützte. Meine Lunge ist seit der Infektion immer noch entzündet, das besagt das CT vom 20. April, beim Atmen knistert mein Oberkörper immer, ich huste und habe hin und wieder Auswurf sowie einen trockenen Hals.

Entdecke die Möglichkeiten


Auf dem Bild sehen wir mich mit 3 SUP Boards. Jedes Board hat tolle Eigenschaften von denen ich damals nichts wusste als ich mit dem stand up paddeln anfing. Ich dachte das eine Board kann alles und wird für immer halten. Damals dachte ich, ich brauch kein Race Board, wofür auch. In der Welle brauche ich auch nur das eine Board, aber irgendwie änderte sich das mit der Zeit. Meine Fahreigentschaften änderten sich, ich verbesserte mich und fand Gefallen am schnellen Fahren, am wavesupn. Heute bin ich froh zu wissen, dass es all diese verschiedenen SUP Boards gibt. Denn genau so wie es verschiedene SUP Boards gubt, so gibt es auch verschiedene Arten von Therapien bei metastasiertem Brustkrebs.

Manchmal wünsche ich mir das Gefühl von damals zurück, diese Leichtigkeit dieses eine Board zu haben mit dem ich alles machen kann bis ans Ende meines Lebens. Genau so wie damals, als ich anfing das Medikament Ibrance Palbociclib zu nehmen und darauf vertraute es würde für immer halten. Doch dann kam die erste Impfung nach 3 Jahren Einnahme von Palbociclib und mein Zustand veränderte sich, er verschlechterte sich obwohl das CT vom April 2021 besagte, dass alles weg war an Metastasen. Also kam ein neues Medikament an den Start, Everolimus und Exemestan. Doch die wirkten kurze Zeit nach der Booster im Dezember 2021 Impfung auch nicht mehr. Mein Körper sagte mir schnell, dass etwas nicht stimmte.

Das Gespräch mit dem Arzt

Mein Professor rief mich ein paar Tage nach dem CT an und fragte, ob es ok sei, dass wir telefonierten. Da war mir noch nicht klar, was kommen würde. Wir hatten jedoch vorher abgemacht, dass im Falle einer Verschlechterung er mich vorher anrufen würde.

Er teilte mir mit, dass das CT nicht gut aussehe und schlug mir gleich verschiedene Therapieansätze vor. Er sagte mir aus, dass es nicht aussichtslos sei. Nach Jahren der Lebenserwartung frage ich nicht, das ist nicht relevant. Fragt man Dr. Google, sollte es mich schon gar nicht mehr geben. Durch viele Gespräche mit meinem Prof habe ich bereits ein Vertrauensverhältnis aufgebaut. Manchmal frage ich ihn auch, wie er mit der Situation umgeht, mit schwerkranken Menschen tagtäglich zu tun zu haben. Mein Prof antwortet mir ehrlich und so habe ich Vertrauen, und dennoch sagt er mir, dass auch er Abstand zu bestimten Dingen halten muss. Sonst nimmt es ihn zu sehr mit. Ich verstehe das und bemerke, dass es gut ist eine empathischen Arzt zu haben, aber auch nicht zu empathisch. Denn wenn Arzt und Patient sich zu nahe kommen, so ist es schwer sachlich zu beurteilen. Sobald die emotionale Schiene sich einschaltet, verändert sich die gesamte Situation und ich denke, das wäre der Zeitpunkt wo ich mir einen neuen Arzt suchen müsste.

Arzt-Patienten-Kommunikation

Es tut gut zu wissen, dass mir ein Mensch gegenüber sitzt, der auch Gefühle hat, empathisch ist und sein kann, der aber auch ein Ass auf seinem Gebiet ist und sich im Tumorboard nochmal mit allen Ärzten bespricht. Denn das ist was zählt. Ich bin ein mündiger Patient, er gibt mir verschiedene Möglichkeiten an die Hand und verlässt das Gespräch. Am nächsten Tag telefonieren wir wieder, da ich gerade an der Ostsee bin und nicht extra ins Krankenhaus fahren will für ein Gespräch was vielleicht 30 Minuten dauern würde.

Sich selbst erkundigen

In der Zeit zwischen den Telefonaten erkundige ich mich über die Therapien die mein Prof mir vorgeschlagen hat. Die Notizen, die ich mir gemacht habe, helfen mir dabei auf den Punkt zu kommen. Meine Austauschpartner sind mein Partner, und Betroffene die schon Erfahrungen gemacht haben mit den Chemotherapien. Ich habe keine Angst mehr, denn ich weiß, dass sich jederzeit etewas ändern kann. Ich weiß aber auch, dass es noch andere Möglichkeiten gibt. Beim 2. Telefonat bin ich gefasst, ich kann sachlich und klar denken und stelle Fragen die mir in den letzten Stunden in den Kopf gekommen sind. Am Ende des Telefonats habe ich mich gemeinsam mit meinem Professor für eine Therapie entschieden die ich bereits am 3. Mai starte. Erst die Tabletten, die wirklich ziemlich ballern, und dann die Infusion am 6. Mai 2022 in der Tagesklinik. Die Therapie wird so lange gehen wir möglich. 2 Wochen Chemotabletten , eine Woche Pause, Infusion für ein paar Stunden. Nebenwirkungen: Anstieg der Leberwerte, Probleme mit den Nieren, Hanf-Fuß-Syndrom, Übelkeit, Erbrechen, hoher Blutdruck. Aber ich sage immer: alles kann, nichts muss. Um mich fit zu halten ziehe ich noch die Komplementärmedizin hinzu, um meine Nebenwirkungen im Vorfelde schon zu minimieren. Enzyme, Vitamin D, Magnesium sind hier Hauptbestandteile sowie der Aufbau meiner Darmflora wo 70% des Immunsystems sich befinden (mit u.a. Omnibiotic, Glutamin, ich leide z.B. auch unter dem Leaky Gut Syndrom).

Wenn das Leben Kopf steht

Mein Leben steht wieder auf dem Kopf, ich muss wieder alles neu sortieren, evaluieren und strukturieren. Es ist anstregend und raubt mir Kraft die ich mir beim Sport wiederhole, das Erlebte auf dem Wassser oder auf dem Fahrrad verarbeite.

Heute besitze ich 3 verschiedene Stand up paddle Boards, ein ISUP zum Aufpumpen von JP Australia , ein Allrounder Hard Board von SUNOVA und mein neues Race SUP von Fanatic das mich schneller und besser voran bringt. Und so wünsche ich mir das auch von der neuen Therapie die leider eine Chemotherapie werden wird in Tablettenform. Die Tabletten Capecitabin muss ich jeweils morgens und abends 3 Stück nach dem Essen einnehmen und alle 3 Wochen bekomme ich zusätzlich eine Infusion mit Antikörpern (Avastin und Bevacizumab). Die Antikörper verstärken die Chemotherapie: sie bewirken, dass die Krebszellen keine Blutbahnen aufbauen können. Die Liste der Nebenwirkungen ist lang. Da ich keinen Port mehr habe, bekomme ich die Infusion über eine Braunüle, wie ich es wortwörtlich hasse.

Hoffnung: Neue Medikamente

Dennoch gibt es weiterhin Hoffnung, denn im Juni kommen wieder 2 neue Medikamente auf den Markt für Menschen mit metastasierten Brustkrebs.

Hauptsache der Weg klappt schnell und zügig, und das gewünschte Ergebnis ist zum Greifen nah. Die geplanten Stand up paddle Rennen muss ich alle erstmal absagen, da ich nicht weiß, wie ich auf die Therapien reagieren werde. Ich war so froh im Jahre 2014, dass die Chemotherapie damals beendet war und dachte ich würde nie wieder eine machen müssen. Doch manchmal kommt es einfach anders.

Alles ist möglich, gib nur nicht auf.

Support me

Hin und wieder werde ich gefragt wie man mich unterstützen kann. Ich gönne mir nach den Therapien gern ein leckeres Croissant, eine Suppe oder einen Caramel Macchiato mit Hafermilch. Dafür gibt es nun eine Trinkgeldkasse. Nutze dafür gern meinen PayPal Link oder scanne den QR Code ab. Ich danke dir 🙂

https://www.paypal.com/paypalme/susansommerfeld

Erfahre mehr zu folgenden Themen

4 Antworten auf “Chemotherapie: Wenn die Therapie nicht mehr anschlägt”

Schreibe eine Antwort zu Myriade Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: