Rente in den 30ern


Lange hatte ich mich darum gedrückt die Rente zu beantragen. Sich einzugestehen nicht mehr so zu können wie früher, sich eher wie eine Last zu fühlen, das ist nicht einfach. Den Tag kann ich nicht einschätzen wie ich drauf sein werde, mal bin ich abends fit, mal eher morgens. Ich brauche meinen Mittagsschlaf und vieles stresst mich sehr schnell.

Auch die finanziellen Einbußen sind nicht einfach bei einer Erwerbsminderungsrente, habe ich vorher doch gut verdient, jedoch noch nicht lange genug eingezahlt in die Rente aufgrund meines „jungen“ Alters.

Also kontaktierte ich die Rentenversicherung und fragte wie ich vorgehen solle. Ich bekam einen Anruf von einer netten Dame die mir einen Termin für eine Beratung ein paar Wochen später machte.

Beim 2. Telefonat sollte dann der Antrag gestellt werden. Pustekuchen.

Die Dame am Telefon fragte „warum wollen Sie Rente beantragen? Kann das ein Arzt bestätigen , dass sie krank sind? Warum haben Sie eine abgebrochene Ausbildung und 2 abgebrochene Studiengänge in ihrem Lebenslauf? Ach im Ausland waren Sie auch noch? Was haben Sie denn da gemacht? Und dann mit 27 doch ein Studium dann mal abgeschlossen?!“

Ich fühle mich erniedrigt, mein Lebensplan so wie es mich glücklich gemacht hat, in Frage gestellt. Mein Leben ist nie so richtig nach Plan verlaufen. Die meisten Menschen gehen in die Schule, machen danach gleich eine Ausbildung oder studieren, danach geht es in einen Job wo man sein Leben lang bleibt. Bei mir war das nicht so. Mir fehlte oft der Halt, die richtige Richtung.

Dann geht das Telefonat weiter, der Antrag wird nicht gestellt, die Dame am Telefon habe keine Ahnung davon.

„Wenn der Antrag gestellt wird und sie eine unbefristete Rente bewilligt bekommen gilt das ab Antragstellung. Wird die Rente unbefristet bewilligt kann das Monate dauern bis sie diese erhalten. Wenn dann ihr Arbeitslosengeld ausgelaufen ist, müssen Sie HARTZ4 beantragen. Ach nein sie sind verheiratet, dann kommt ihr Mann für Sie auf und Sie müssen in seine Familienversicherung…“

Mir ist nach weinen zumute, doch ich kann nicht. Ich fühle mich abhängig, degradiert, minderwertig. Mein ganzes Leben wird gerade in Frage gestellt.

Ich erhalte einen neuen Termin am Telefon, hier wird mir nicht geholfen. Ich fühle mich wie auf einer Ersatzbank „Bitte warten Sie“. Früher war ich immer unabhängig und hatte mein eigenes Geld, tingelte durch die Welt. Nun schäme ich mich dafür , dass ich die Rente beantragen muss, weil ich nicht mehr kann aufgrund meiner Krebserkrankung. Ich habe das Gefühl , ich muss um Geld betteln. Es ist mir peinlich ein Sozialfall zu sein.

Mir kommen die Tränen, ich weine und denke mir „Soll ich vielleicht doch wieder Vollzeit arbeiten gehen? Vielleicht bin ich ja gar nicht so krank.“

Auch meinen Schwerbehindertenausweis wollte ich erhöhen lassen, da sich in der Zeit seit 2018 etwas verändert hat mit meiner Erkrankung. Ich bekam 2x eine Absage, trotz Widerspruch. Es hätte sich nichts geändert, die Nebenwirkungen seien die gleichen. Die Dienststelle würde nun den behandelnden Arzt zurate ziehen, um sich nach mir und meinem Zustand zu erkundigen. Das alles gibt mir das Gefühl nicht ernst genommen zu werden. Krebs, was ist das schon?!

Es kostet mich Kraft, sehr viel Kraft, die ich eigentlich für mich benötige, für meine Genesung, für eine schöne Zeit. Jetzt beginnt erstmal ein Marathon, zu Ärzten, zu Sozialverbänden, Telefonate führen.

Aber dann weiß ich, dass die Metastasen in Lunge, Leber und Knochen sind und ich nach der kleinsten Arbeit immer total kaputt bin. Corona hat das nun noch verstärkt.

Ich würde gerne paddeln gehen, kann es aber gerade nicht, weil ich mich noch vom Virus erholen muss. Stand up paddeln gibt mir immer so viel Kraft, so viel Energie und lässt mich alles verarbeiten.

Falls auch du die Rente beantragen musst, habe ich hier ein paar Tipps oder Fragen für dich.

Fragen für die Antragstellung der Erwerbsminderungsrente

  • Besprich mit deinem Arzt/ deiner Ärztin des Vertrauens die Lage
  • Bist du derzeit krank geschrieben oder eventuell schon ausgesteuert?
  • Bist du derzeit arbeitslos und kannst noch Krankengeld beziehen?
  • Wie lange erhälst du noch Arbeitslosengeld?
  • Hast du eine Schwerbehinderung und wie hoch ist der Grad?
  • Hast du einen Pflegegrad? Wenn nein, überlege dir dazu einen Antrag zu stellen und dich dazu beraten zu lassen.
  • Warst du auf einer medizinischen Reha und wie bist du entlassen worden? Arbeitsfähig oder arbeitsunfähig? (Eine Reha vor Beantragung der Rente ist empfehlenswert und der Reha Arzt kann eine Erwerbsunfähigkeit feststellen)
  • Welche Nebenwirkungen hast du? Schreibe diese so detailliert wie möglich auf und nimm Arztbriefe (am besten vom Onkologen) mit oder lege diese als Kopie mit zu den Anträgen.
  • Hast du Lücken in deinem Rentenkonto? (Studium, Ausbildung, Schulzeiten, Arbeitszeiten, usw müssen lückenlos aufgeführt werden, um die Rente zu berechnen. Wurde nichts in die Rente einbezahlt, so gibt es für diese Zeit auch keine Rente)
  • Warst du im Ausland tätig? Die DRV Rheinland in Düsseldorf ist z.B. für Spanien zuständig. Die DRV erfragt diese Zeiten dann im Ausland nach)
  • Möchtest du eine volle oder eine Teilerwerbsminderunsrente beantragen?
  • Wie viele Stunden kannst du arbeiten pro Tag? Bis zu 3 oder bis zu 6 Stunden? Dies sollte von einem Arzt bestätigt werden, wenn möglich.
  • Gibt es eventuell eine Familienversicherung in die du gehen könntest zur Absicherung?
  • Hast du eine Rechtsschutzversicherung? Diese benötigst du, wenn der Sozialverband z.B. nicht helfen kann, es zu lange dauert, ein Widerspruch eingelegt wird und du auf einen Anwalt zurückgreifen musst.
  • Hast du eventuell eine BU (BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG)?
  • Die Rente wird wahrscheinlich weniger betragen als das Arbeitslosen- oder Krankengeld. Deshalb stellt sich die Frage, wie man am besten strategisch vorgehen sollte.

Hilfe und Beratung

All diese Fragen sind relevant für die Beantragung der Erwerbsminderungsrente. Sozialverbände wie der VDK oder SOVD können dir bei der Beantragung helfen, haben Anwälte zu Seite und sind ein starker Partner. Sie unterstützen dich in allen Belangen und halten dir blöde Fragen vom Leibe.

Zusätzlich gibt es ehrenamtliche Berater die dir bei der Beantragung der Rente helfen können. Dieses sind z.B. Dienstälteste bei der DRV Beratungsstelle.

Einige Patienten berichten auch über Unterstützung durch Mitarbeiter im Rathaus die beim Ausfüllen der Anträge helfen.

Die Rentenversicherung bietet zusätzlich eine Rentenberatung in deiner Nähe an. Dafür nutze gern diesen Link: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Beratung-und-Kontakt/Beratung-suchen-und-buchen/beratung-suchen-und-buchen_node.html

Krankenkassen, wie z.B. die DAK bieten Beratungen zur Rentenversicherung an, nachdem das Krankengeld z.B. ausgelaufen ist. Frag einfach mal bei deiner Krankenversicherung nach. Die Berater wissen meist wie etwas formuliert werden sollte.

Jetzt heißt es durchhalten und Zähne zusammenbeißen. Irgendwann wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, dann ist es nicht das Ende.

SU

Falls du noch mehr Tipps und Erfahrungen hast, schreib diese gern in die Kommentare oder schicke mir eine Email, so dass ich den Artikel anpassen kann.

Oder schau mal bei Christian rein, der auch einen Beitrag über den Rentenantrag geschrieben hat: https://cnuebling9.wixsite.com/cnuebling/post/ich-bin-ausgemustert

Danke!

SU


Vanlife für Krebspatienten


Es gibt Menschen die erschaffen in einer Krise etwas was sie weitermachen lässt, was ihnen Kraft gibt und positiv in die Zukunft schauen lässt. Krisen bedeuten nicht aufzugeben sondern zu schauen wie wir damit umgehen könnten und was daraus entstehen kann. So auch die liebe Andrea vom Projekt Heldencamper. Auf dem Auto steht „traveling against …

KOOPERATION


Authentizität und Ehrlichkeit sind mir sehr wichtig, meinen Lesern möchte ich einen Mehrwert bieten. Support me In meine Blogbeiträge oder Videoproduktionen stecke ich viel Zeit, Liebe sowie Engagement. Es bringt mir Spaß zu bloggen, Menschen zu verbinden, Videos zu erstellen, mein Wissen weiterzugeben. Ich finanziere mich zudem selbst und möchte meinen Blog nicht unnötig mit Werbung vollkleistern. Gefallen dir meine…

Mehr erfahren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: