Lebensfreude als metastasierter Brutskrebspatient

Oft werde ich gefragt wie ich denn als metastasierter Brustkrebs Patient noch Lebensfreude verspüren kann? Doch die Gegenfrage ist: Wieso sollte ich keine Lebensfreude mehr haben? Wieso sollte ich nur auf meinen Tod hinarbeiten, wenn ich doch momentan noch gut leben kann?

Es gibt Tage da geht es mir nicht gut von der Therapie, da habe ich starke Migräne mit Übelkeit bis zum Erbrechen hin. Es gibt Tage da weine ich viel, bin sehr emotional und frage mich immer wieder „Warum ich?“ Doch mittlerweile weiß ich damit umzugehen, denn es sind Nebenwirkungen die mich wohl oder übel immer wieder begleiten werden. Die Annahme dieser Nebenwirkungen erleichtert mir das Leben, die Annahme dieser Diagnose erleichtert mir die Akzeptanz, dass ich unheilbar krank bin und früher als andere wohl sterben werde. Aber darüber mache ich mir nie Gedanken. „Warum auch?“ Es würde mir nur die Zeit rauben die ich für schöne Dinge nutzen könnte, die ich am Meer verbringen könnte. Dieses ständige Grübeln würde mich irre und kirre machen. Bei einem Migräneanfall kann ich nicht viel machen als eine Ibuprofen zu nehmen und mich ins Bett zu legen, alles zu und dunkel und leise. Aber ich weiß, dass auch das wieder vorbeigehen wird. Und diese Gewissheit lässt mich immer wieder positiv stimmen. Ich weiß, dass morgen ein neuer Tag ist mit allem was dazu gehört. Solange ich laufen kann, auf mein SUP Board steigen kann, ich ans Meer fahren kann oder mit Freunden viel Zeit verbringen kann und lache, solange habe ich Lebensfreude in mir die ich gern teile.

In diesem Monat erzähle ich über meinen Instagram Kanal wie ich zu Lebensfreude gelange und erstelle mit meiner Community eine Mindmap, um anderen zu zeigen und zu helfen wie ich selbst zu mehr Lebensfreude gelangen kann, und das auch in schwierigen Zeiten.

Und für die Zwischenzeit gibt es eine Playlist die ich für euch auf meinem Spotify Kanal zum Thema „Lebensfreude“ zusammengestellt habe. Hört doch mal rein.

Passt gut auf euch auf, haltet zusammen und zeigt etwas Nächstenliebe in dieser schweren Zeit.

Eure SU

5 Antworten auf “Lebensfreude als metastasierter Brutskrebspatient”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.