Wir sind ein Team

Heute Vormittag rief ich meine Freundin an. Wir kennen uns erst seit dem 30. März letzten Jahres und könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie 54, verheiratet, 2 Kinder, ich 32, kinderlos, unverheiratet. Gleich vom ersten Moment an im Krankenhaus verstanden wir uns. Klar wir waren beide wegen Brustkrebs im Krankenhaus, aber trotzdem hatten wir Spaß. Wir …

Wunderbar

Am Freitag nach der Strahlentherapie fuhr ich nach Hamburg. Mein Cousin das Landei kam mit. Musste auch mal raus in die große weite Welt. Dort angekommen war er schon fast etwas überfordert so groß war Hamburg für ihn. 😀 Schnell noch was bei Mama gegessen und dann ab in die City, um dort Fabi, meinen …

Total verstrahlt

Seit letzter Woche Freitag habe ich endlich die Strahlentherapie angefangen. Die erste Sitzung dauerte ca 30 Minuten. Meine alten 3 Kreuze in der Mitte meines Oberkörpers wurden mir entfernt, dafür aber ein megalanger Strich auf die rechte Brust, unter den linken und rechten Arm aufgemalt. "Frau Sommerfeld in Kabine 11, bitte". Rein in die Kabine, …

Versunken im Nirgendwo

Es schneit und hört nicht auf zu schneien. Irgendwo versteckt in den Bergen von Österreich steht eine 500 Jahre alte Holzhütte. Dort treffen wir uns alle. Menschen die ich nicht oft sehe, aber eine wundervolle Zeit verbringe. Ohne Internet, ohne TV, ohne Telefon. Einfach nur auf das Nötigste besinnen. Ein Kachelofen beheizt das Wohnzimmer und …

Mir fehlen die Worte…

...wenn ich etwas erzähle, von etwas berichte oder etwas sagen möchte. Wörter sind einfach ausgelöscht, existieren nicht mehr in meinem Gehirn, auch wenn ich pausenlos versuche sie abzurufen. Als wäre ein Pfad auf der Festplatte gelöscht worden. Das Chemohirn. Anfangs dachte ich "ach quatsch, das wird mich nicht betreffen", aber dann wurde es immer schlimmer. …

Vom Osten in den Westen …äh in den Norden und zurück

Weihnachten steht vor der Tür und ich fahre zurück in meine Heimat Hamburg wo ich aufgewachsen bin. Gleich nach der Wende bin ich mit meinen Eltern dorthin gezogen. Mein Vater noch vor der Wende, hauste dann mit hundert anderen Leuten in Turnhallen. Meine Mutter und ich folgten ihm am 19.2.1990. Da hatten wir dann eine …

Port spülen

Das erste Mal wird mein Port gespült. Dieses blöde Ding was links an meiner Schulter auf meinen Muskel eingenäht wurde muss da die nächsten 5 Jahre noch bleiben, es würde ja nicht stören und eine reine Vorsichtsmaßnahme sein. Nur muss das Ding alle 3 Monate gespült werden. Es könnte sonst verstopfen und das wollen wir …

Knochendichtemessung

Meine Frauenärztin wollte, dass alles bei mir untersucht wird, auch meine Knochendichte. Es kann nämlich passieren, dass meine Knochendichte sich durch die Antihormontherapie verändert, sprich Osteoporose oder ähnliches entstehen kann. Das ganze Prozedere verlief schnell und schmerzlos. Ab ins Krankenhaus um die Ecke, angemeldet, mit der für mich zuständigen Person ab in den 1.Stock, Hose …

Tiefpunkte

Den ganzen Samstag haben wir den Geburtstag meines Freundes gefeiert, Freunde eingeladen, waren auf dem Weihnachtsmarkt, jeder fragte mich wie es mir geht und wie es mit der Arbeit aussieht. Ich kann in diesen Momentan gut darüber erzählen, aber am nächsten Tag kommen dann die ganzen Gedanken. Was wird wohl werden aus mir, werde ich …

Natürlich heilen

Feiertag und ab zum Heilpraktiker. Ich will meinen kompletten Körper heilen und wieder richtig gesund werden, meinen Körper kennenlernen und ihm Gutes tun. Deshalb hab ich um 10 Uhr einen Termin beim Heilpraktiker. Die Ärztin war selbst Onkologin zuvor und kennt sich auf dem Gebiet aus, das war wichtig für mich. Als ich ankam nahm …

Nachwuchs

Bei Freunden einen Hasen gesehen und da dachte ich "man die sind ja richtig süß und doch nicht so langweilig". Im Internet nach Hasen gesucht und dann bei Freunden deren Hasenzucht besucht, und schwuppdiwupp gleich mal ein kleins graues Wollknäuel mitgenommen. Seit Freitag bereichert der kleine Racker unser Leben, ist richtig zutraulig und megalustig drauf. …

Hormone, Adieu!

Die Hormontherapie hat begonnen. Jeden Tag um die gleiche Uhrzeit eine Tablette und schwupps, lebe ich ohne sie. Bisher merke ich nicht viel, eher, dass die Hitzewallungen nicht mehr so oft sind wie vorher. Kann aber auch sein, dass das am Bentonit liegt. Eine Mineralerde, die den Körper entgiftet. Die Heilerde bindet die Giftstoffe und …

Letzte Ernte

HMmmm heute war ich war wieder im Beet. Uiuiui die letzte Ernte würde ich sagen. Selbst angebaut und geerntet schmeckt einfach am besten! Gar nicht zu vergleichen mit dem Gemüse aus dem Supermarkt. LOVE IT! Mein Beet war dieses Jahr meine erste Aufgabe und hat mir megaviel Spaß gemacht. Jetzt muss es nur noch umgepflückt …

Du bist krank!

Es sind diese Tage, an denen ich daran erinnert werde, dass ich krank bin. Ich habe meinen Onkologen gewechselt, da mir mein alter nicht gepasst hat. Hat sich einfach nicht genügend um mich gekümmert, vergessen mich zu wiegen, mich nie wirklich gefragt wie es mir geht, wie ich die Chemo vertrage, wirkte oft genervt, etc. …

Brustkrebs – ich möchte dich nie wiedersehen

Immer mehr junge Frauen sind betroffen - Brustkrebs. Keiner rechnet damit, so jung Brustkrebs zu bekommen. Und viele gehen nicht mal regelmässig zum Frauenarzt. Mir ging es genau so. Und genau das möchte ich ändern. Es muss doch möglich sein viele junge Frauen schnell zu erreichen und ihnen eine Message mit nach Hause zu geben. …

Ab zum Schlachter

6:30Uhr, das Schwesternsturmkommando ist da. Aufstehen, waschen, esse. Für mich heute nicht. Meine OP ist irgendwann, sollte um 9Uhr sein, aber so ganz sicher waren sie sich nicht. Dann kurz vor 7Uhr "FRau Sommerfeld, schon gewaschen? Kurz nach 7 geht's los in den OP!" "Achso?!? jetzt schon? Ach du Scheiße, geht los" Pyjama aus, Dusche …

Immer diese Gene

7.30Uhr. Rein ins Auto, ab nach Leipzig. Erster Stopp: Humangenetik in Leipzig. Die Schwester empfängt mich prustend, ist selbst erst angekommen. Hat wohl noch keinen Kaffe heute morgen getrunken. Sie drückt mir einen ellenlangen Fragebogen in die Hand. Jeder Punkt hat mehrere Antworten: - Ich bin nicht unglücklicher als vorher - Ich bin unglücklich - …

Meine letzte Chemo

7.September 2014 Am Donnerstag Nachmittag den 4.September 2014 machte ich mich auf den Weg zu meiner letzten Chemotherapie. Ich hoffe es wird meine letzte sein. 15Uhr angestöpselt, 3Stunden Infusionen durch den Port bekommen und dann endlich kurz nach 18 Uhr war es soweit. Ich betrat diese Welt mit der Gewissheit, nie wieder zurückkehren zu müssen …

Leben mit Krebs

27. August 2014 Täglich versuche ich dem Alltag zu entfliehen doch es gelingt nicht immer. Ganz besonders jetzt wo ich mal wieder eine Grippe habe was nicht gerade zum Vorteil für mich ist. Durch die Chemo ist das Immunsystem schon geschwächt und die Grippe klingt dadurch nicht richtig ab. Die letzte brauchte ca 3 Wochen …

Einfach drauf losleben

Mittlerweile sind einige Wochen vergangen und ich habe viel gemacht in der Zeit. Obwohl ich ständig zur Kontrolle muss hatte ich mir einen Flug nach Ibiza gebucht. Eine Woche lang raus hier, Meer, Freunde, Parties, segeln und mit Freunden Zeit verbringen, den Sonnenuntergang anschauen. So wie es früher war als ich noch auf Ibiza lebte. …

Die 3. Chemo…

24.Mai 2014 ...von 8 ist geschafft. Diesmal geht's mir bedeutend besser. Das liegt wohl aber auch daran, dass diesmal mehr Kortison und andere Medikamente mit in die Chemo gespritzt wurden. Davor gab's noch prophylaktisch ein Zäpfchen in den Allerwertesten und das Übelkeitspflaster an den linken Arm. Dann noch andere Tabletten für die nächsten Tage und …